Mit Mimi und Seri an die Ostsee

Mimi und Seri sind wieder gesund und können auch wieder zu Hause bleiben. Die letzten Tage waren schon ein bisschen anstrengend für uns alle! Wenn Katzen krank sind, dann jammern sie ganz viel und sind total launisch. Aber zum Glück hat sich alles wieder geregelt und nächste Woche können mein Mann, die kleinen Mietzen und ich nach Greifswald zu meiner Mutter fahren.

Wir wollten ein bisschen entspannen und mit zwei Katzen ist verreisen eine komplizierte Sache. Es gibt ja keine Hotels für Katzenhalter oder Hundehalter. Das wäre eigentlich eine Marktlücke , wenn man ein Hotel oder eine Ferienanlage für Urlauber mit Tieren anbietet. Es gibt so viele Menschen, die nie in Urlaub fahren können, weil sie ein Haustier haben oder das Tier für die Zeit weggeben müssen. Aber am Schönsten ist es doch, wenn man mit der Katze oder dem Hund verreisen kann.

Na gut, nicht alle Katzen reisen gerne, aber meinen Mietzen macht eine lange Autofahrt nichts aus. Ich würde jetzt mit Seri und Mimi nicht fliegen, aber das versteht sich ja von selbst! Ich hätte wirklich nichts gegen so ein kleines Hotel irgendwo an der Ostsee.

1 Kommentar 12.7.11 10:52, kommentieren

Werbung


Kranke Mietzen

Ach Gottchen, meine kleinen Mietzen sind seit gestern etwas kränklich. Ich kann die einfach nicht den ganzen Tag alleine lassen, weil ich ja nicht weiß, ob sich die Erkältung nicht verschlechtert. Da trifft es sich ja gut, dass ich Tierarzthelferin bin und im Ausnahmefall darf ich meine kleinen Schnuten in die Arbeit mitnehmen.

Die fühlen sich in der Praxis auch pudelwohl, auch wenn sie ab und an in den Käfig müssen. Vor allem dann, wenn wir einen Hund in der Praxis haben. Wenn Hunde sich mit Katzen nicht auskennen, wollen sie sofort jagen. Aber meistens geht alles gut. Es ist ein Aberglaube, dass sich Katzen und Hunde gar nicht verstehen. Ich habe mit meinen Katzen eigentlich meistens nur Gutes erfahren. Wenn es ab und an nicht klappt, dann meistens nur deshalb, weil die Hunde total überfordert sind und anfangen zu bellen.

Für so eine Katze ist das der vollkommene Stress und sie versucht zu flüchten. Sobald das passiert, sprintet der Hund meistens hinter den Katzen los. Damit wir in der Praxis niemandem hinterherrennen müssen, habe ich vorgesorgt. Ich habe Seri und Mimi zwei große Käfige in den Kleinanzeigen Zwickau gekauft, in die sie manchmal dann eben reinklettern müssen. Das machen wir aber wirklich nur in Notsituationen.


7.7.11 10:48, kommentieren

Seri und Mimi

Ganz ehrlich, ich liebe Katzen. Ich weiß gar nicht woher die Begeisterung kommt, aber seitdem ich denken kann, bin ich vernarrt in Katzen.

Ich selber habe auch zwei kleine Kätzchen, beide versüßen mir das Leben ungemein. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, dann warten sie schon vor der Tür auf mich. Sobald ich mich zu ihnen runterbeuge, kommen sie zu mir und wollen schmusen. Ich denke mir immer, zum Glück sind sie nie alleine, sondern immer gemeinsam unterwegs. Sie können miteinander spielen und Quatsch machen und ich muss in der Arbeit kein schlechtes Gewissen haben. Wenn ich nur eine Katze hätte, dann würde die doch total vereinsamen.

Meine kleinen Mietzen können ohne einander auch gar nicht mehr. Ich weiß noch, als vor ein paar Wochen Serafine zum Arzt musste. Sie hatte eine starke Erkältung und da habe ich Mimi zu Hause gelassen. Als ich wiederkam, lag Mimi in meinem Bett und hat ganz doll gezittert. Sie hat das psychisch einfach nicht verkraften können, dass ihre Schwester nicht bei ihr ist. Da habe ich mir geschworen, dass ich sie nie wieder alleine lassen werde. Schließlich sind sie ja seit ihrer Geburt zusammen und während der Schwangerschaft waren sie ja auch vereint.

3.7.11 10:44, kommentieren